Kicker WM: Mit dem Jet* Richtung Weltmeister-Titel und Silpion mit an Board

Kicker WM: Mit dem Jet* Richtung Weltmeister-Titel und Silpion mit an Board

Bonzini, Garlando, Tornado, Roberto. Diese Bezeichnungen konnte ich bis vor Kurzem nicht mit Kickern in Verbindung bringen. Doch letzte Woche habe ich sie alle kennengelernt. Dann fand die grandiose Kicker WM – der ITSF Worldcup in Hamburg – auf Kampnagel statt. Neben den uns bekannten Leonhart-Tischen konnte man dort all jene Kickertische aus den verschiedenen Nationen, ob Italien, Frankreich oder USA live erleben.

Ok, ich muss auch gestehen. Ich bin kein Kicker Pro. Für die Kneipe oder für den Kicker-Pausentisch reicht es. Wenn man bei Silpion arbeitet kommt man jedoch schwer drumherum. Zu uns gehört das Kickern wie die Reeperbahn zum Kiez. Es ist fester Bestandteil unserer Firmen-DNA. Kickern ist für uns eine willkommene Ablenkung vom Arbeitsalltag. Eine Kickerpartie und der Kopf ist wieder frei für weitere Projektdinge. Im Januar holten wir mit unserem Kicker Cup den Weltrekord für das größte Kickerturnier. Als wir hörten, dass die nächste Kicker WM in Hamburg stattfindet, war es für uns klar, dass wir da natürlich mitmischen wollen – als Hauptsponsor.

Ein starkes Kicker WM Team und wir mittendrin

Hamburg ist Kicker-Hochburg. Das Kixx am Nobistor auf dem Kiez ist eine Institution. Einige Silpionauten gehen dort ein uns aus. Viele bekannte Gesichter aus dem Kixx konnte man auch auf der Kicker WM wiedersehen. Das war auch nicht schwer. Hatte doch das gleiche Team rund um Rikko Tutjer (Präsident des Tischfußball Verbandes Hamburg) aufgestockt durch ganz viele freiwillige Helfer dieses Wahnsinns-Event auf die Beine gestellt. Ehrenamtlich nebenbei. Da wir genau wissen, was es bedeutet solche großen Events zu veranstalten, zollen wir Euch unseren größten Respekt und danken Euch für diese tolle und entspannte Zusammenarbeit. Es war uns eine Freude und Ehre mit dabei gewesen zu sein.

40 Nationen, ca. 800 Teilnehmer spielten in 5 Arenen an ca. 120 Tischen in mehreren Disziplinen um den Titel. Es wurden einige Bälle und Kickertische kaputt gespielt. Der Besucherandrang war so groß, dass das Event an mehreren Tagen ausverkauft war. Hier hieß es geduldig sein und warten bis wieder einige Plätze frei waren. Wir waren mit einem großen Stand vor Ort. Wer wollte, konnte sich an unserer Fotowand verewigen und sein Andenken-Foto sofort mitnehmen. Es wurde bunt. Ob USA, Rumänien, Serbien, Portugal, Frankreich, Belgien … in vielen Ländern können sich einige Menschen nun an ein schönes Event mit uns im Rücken erinnern. In Gedanken bleibt auch der Moment, als im Foyer mehrere Spieler und Zuschauer an einem 22er Kicker von Leonhart spielten. Das war wahre Völkerverständigung.

In der Silpion Finalarena konnten wir Olympia-Feeling und Weltmeisterluft spüren. So wurde es laut, als sowohl die Deutschen Herren im Einzel (Thomas Haas) und im Doppel (Marvin Velasco und Jörg Harms) in spannenden Matches jeweils Luxemburg rauskickten und sich nun offiziell Weltmeister nennen können. Auch die Junioren holten sowohl im Classic-Doppel als in der Speedball-Disziplin Gold. Hier wurde Geschichte geschrieben.

Unsere Berichterstattung vor Ort (Instagram Stories) könnt Ihr Euch hier noch einmal anschauen.

 

Es war uns ein Fest dabei zu sein und wir freuen uns schon auf nächstes Mal.

 

*P.S. Für nicht Kickerexperten, der Jet ist eine schnelle Schusstechnik im Kickern. 😉

By | 2017-10-13T14:13:11+00:00 April 20th, 2017|Silpion Kicker Cup, Silpion unterwegs, Silpion Veranstaltungen|0 Comments

About the Author:

Elisa Weise
Marketing-Managerin, Webmasterin, Digital Mediaholic. Elisa sorgt dafür, dass Euch der Stoff an neuen Informationen hier auf der Website und im Blog nicht ausgeht. Sie berichtet über anstehende Veranstaltungen, ist i.d.R. live vor Ort und hält euch via Facebook, Twitter und Instagram auf dem Laufenden.

Leave A Comment