AGQua Logo

Das Projekt “AGQua” wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg gefördert.

Projekt AGQua – Aktive und Gesunde Quartiere Uhlenhorst und Rübenkamp

Das EU-geförderte Projekt „Aktive und gesunde Quartiere Uhlenhorst und Rübenkamp“ (kurz AGQua) verbindet seit Mai 2016 Partner aus Wissenschaft, Wohnungswirtschaft und Pflegewirtschaft mit Unternehmen der Informations- und Elektrotechnologie, um Dienstleistungen und Lösungen zu entwickeln, die es Menschen im Alter ermöglichen, länger selbständig und gesund in der eigenen Wohnung zu leben. Zur Webseite: www.agqua.de

Ziel

Das Projekt verfolgt das Ziel, durch freiwilliges Engagement und ehrenamtliche Projekte ein unterstützendes Netzwerk innerhalb der Nachbarschaft aufzubauen, das durch gesundheitsfördernde Angebote, altersgerechte Assistenzsysteme und eine eHealth-basierte Gesundheitsberatung untermauert wird.

Digitales Nachbarschaftsnetzwerk

Für das Projekt “AGQua” entwickelt  Silpion gemeinsam mit der Universität Hamburg eine App, mit der Quartiersbewohner die Möglichkeit haben, sich auszutauschen und gegenseitig zu unterstützen. Der Prototyp der App befindet sich aktuell in der Testphase.

Kooperationspartner

Projektkoordination

Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH

Projektbeteiligte

  • Allgemeine Deutsche Schiffzimmerer Genossenschaft (ADSG) 
  • connected-health.eu
  • Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW)
  • PFLEGEN & WOHNEN HAMBURG GmbH
  •  Q-Data Service GmbH
  • Silpion IT-Solutions GmbH
  • Universität Hamburg, Arbeitsbereich für IT-Management und -Consulting
AGQua Logo

Ihr Ansprechpartner

Alexander von Rothkirch

rothkirch@silpion.de